Basis-Unterordnung (Einzeltraining)

Niki mit Mara


Gebhard mit Briska


Zielgruppe:

Hundeführer und Hunde ab ca 9 Monaten, die später den Team-Test oder die Begleithundeprüfung ablegen wollen oder am THS-Training teilnehmen möchten.

Hundeführer, die an individuellen Unterordnungsproblemen arbeiten wollen.

Die Hunde sollten idealerweise entweder unseren Welpen- und Junghundekurs oder den Einsteigerkurs besucht haben.

Ziel der Ausbildung:

Hunde, die Kommandos auch unter Ablenkung sicher ausführen. Vermittlung der Grundlagen für die Teilnahme an unseren Sport- und Prüfungsgruppen.



Dieser Kurs dient in erster Linie zu Vorbereitung auf die Gruppen Begleithundeprüfung, Team-Test und THS. Hier werden vor allem die Grundlagen (Bindung, Aufmerksamkeit, Ablenkungstraining…) aufgebaut. Außerdem werden die gängigen Kommandos gefestigt.

Wir kennen das ja alle: unsere Hunde können alles – Sitz-Platz-Fuß, … nur eben leider nicht immer. Der Grund hierfür ist oft, dass die Hunde nicht gelernt haben, die Kommandos auch unter Ablenkung auszuführen. Wir hören dann immer den Satz: „zu Hause klappt alles“.



In dieser Gruppe lernt Ihr, wie Ihr Eure Hunde dazu bringt, Euch auch in ablenkungsreichen Situationen zuzuhören und zu gehorchen.

Außerdem kann hier auch an individuellen Problemen in der Unterordnung gearbeitet werden.

Trainingsinhalte:

  • Aufbau und Erhalt der Bindung
  • Aufmerksamkeit des Hundes auch bei Ablenkung
  • Festigung der Grundkommandos auch bei Ablenkung
  • Hilfe bei individuellen Unterordnungsproblemen

Grundsätzlich holen wir jeden genau dort ab wo er ausbildungstechnisch gerade steht.


Das Training findet immer paarweise statt wobei während der Trainingseinheit mehrmals abgewechselt wird, d.h. ein Hund trainiert, der andere macht Pause oder übt die Ablage. Eine Trainingseinheit dauert ca. 20-30 Minuten je Paar.

Die Gruppeneinteilung erfolgt jeweils um 14.00 Uhr durch die Trainer, die Hunde, die gerade nicht „dran“ sind sollten im Auto warten.

Außerdem ist es von Vorteil, wenn die Teilnehmer, die gerade nicht trainieren beim Training der anderen zuschauen. Oft ergibt sich daraus das ein- oder andere „Aha-Erlebnis“. Des Weiteren benötigen wir Euch alle hin und wieder als „Statisten“, also als Personengruppe, Jogger, usw.

Ziel ist, mit einer guten „Grundlage“ in die jeweiligen fortgeschrittenen Gruppen zu wechseln um dort dann mit Spaß und Erfolg weiter zu trainieren.